Programm

Gefiltert nach Veranstaltungsart "Tagungen & Fachtreffen"

Februar

ku
Cultural Policy and Arts Education. A first African-European Exchange
The sphere of Arts Education can contribute to securing cultural participation as a human right. It is a sphere of cultural competency, which is developing a sensitive approach to researching the matrixes of social life so →weiter
ku
Fachkonferenz der Kulturförderer in NiedersachsenDas Für und Wider von Zielvereinbarungen in der Kunst- und Kulturförderung
Die Konferenz dient dem internen Austausch von Erfahrungen und Projektideen sowie der Entwicklung gemeinsamer Ideen und Strategien. Interessierte Kulturförderer anderer Bundesländer sind willkommen. Impuls 1: Dr. Thomas Renz: Zielvereinbarungen in der Kulturförderung – Hintergründe, Herausforderungen und HürdenImpuls 2: →weiter
ku
Im Geld schwimmenFinanzierungsmöglichkeiten der Kulturellen Bildung
Nie gab es so viele finanzielle Mittel für Projekte der Kulturellen Bildung wie zurzeit. Doch dabei ist der Pool aus öffentlichen und privaten Fördermöglichkeiten tief und das Wasser nicht immer klar. →weiter
lit
Nur Schreiben nach Schema F?Genreliteratur zwischen Kunst und Kommerz
Die Tagung diskutiert aktuelle Themen der Genreliteratur wie den »Bestseller-Code«. Gibt es solch einen Code für Erfolg? Und auf welche Handlungssettings setzen derzeit Verlage beim Spannungsroman? →weiter
lit
Freiheit ohne Grenzen – Schreiben im digitalen ZeitalterJahrestagung VS
Der Bundesvorstand des Verbandes Deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) sowie die VS-Landesvorsitzenden beraten das Schwerpunktthema des nächsten VS-Kongresses. →weiter

März

ku
Die Kunst, über Kulturelle Bildung zu forschenForschungskolloquium Kulturelle Bildung Vol. 12
Forschung im Feld der Kulturellen Bildung findet in vielen Disziplinen mit unterschiedlichen Fragestellungen und methodischen Herangehensweisen statt. Erfreulicherweise entstehen auch viele Dissertationen, die Fragestellungen der Kulturellen Bildung bearbeiten. →weiter
dk
ON THE ROAD #2 WolfenbüttelAkademie des Bundesverband Freie Darstellende Künste (BFDK)
ON THE ROAD - eine Akademie des Bundesverband Freie Darstellende Künste ist ein neues Angebot des BFDK, das die bundesweit bestehenden Weiterbildungs- und Qualifizierungsangebote ergänzt und Interessierte zu Seminaren, Workshops und Vorträgen rund um die Arbeitspraxis →weiter

April

mm
Kulturelle Bildung trifft politische Bildung: Spiel-RäumeExpert_innentreffen und Workshop zu den Themen Umgang, Vermittlung und Aneignung öffentlicher Orte. Schwerpunkt: Das Spiel als Bildungskonzept.
ThemaDie Vorstellung vom statischen Raum, der die menschlichen Verhaltens- und Bewegungsmuster in ihm bestimmt und normiert, löst sich zugunsten eines relativen Raumverständnisses auf: Es sind Personen und ihre Handlungen, die einen Raum durch ihr soziales Verhalten →weiter
mm
StadtMuseum inklusive: Beteiligen - nicht behindern! Mittendrin: Kreative Zugänge für Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung
ThemaLängst ist Inklusion auch in Museen ein viel diskutiertes Thema. Barrierefreie Ausstellungen entstehen, Tastmodelle und Gebärdensprache wie auch Texte in einfacher oder Leichter  Sprache kommen mehr und mehr zum Einsatz. Wie aber kann inklusive Bildung im →weiter
bk
The Active Part of ArtWie kann zeitgenössische Kunst die Kultur in Demokratien stärken und wie können Öffentlichkeiten hergestellt werden?
Aktuell konstatieren wir, dass sich in verschiedenen europäischen Ländern autoritäre nationale Entwicklungen vollziehen, die auch die Freiheit der Kunst berühren, so in Ungarn, Serbien, Polen aber auch außerhalb Europas – wie in der Türkei. Ebenso vollziehen →weiter
ku
The Active Part of ArtWie kann zeitgenössische Kunst die Kultur in Demokratien stärken und wie können Öffentlichkeiten hergestellt werden?
Aktuell konstatieren wir, dass sich in verschiedenen europäischen Ländern autoritäre nationale Entwicklungen vollziehen, die auch die Freiheit der Kunst berühren, so in Ungarn, Serbien, Polen aber auch außerhalb Europas – wie in der Türkei. Ebenso vollziehen →weiter
dk
Wirklichkeiten gestalten - in der virtuellen Realität VR-Anwendung in der kulturellen Jugendmedienarbeit
Virtuelle Realität (VR) findet längst nicht mehr nur bei Games Anwendung. In ihren verschiedenen technischen Spielarten ist VR dabei, Einzug in unseren Alltag zu halten: Möbelhäuser und das Handwerk laden dazu ein, neu gestaltete Wohnungen in →weiter

Mai

ku
Bundeskongress kulturelle Schulentwicklung: Kooperativität und Interprofessionalität in Qualifizierungskontexten
Kooperationen zwischen Kultur und Schule stehen im Zentrum des bundesweiten Kongresses zur kulturellen Schulentwicklung am 3. und 4. Mai 2018 Stuttgart. Der Bundeskongress »Kooperation: Eine Frage der Haltung...« beleuchtet die Haltung und das Rollenverständnis der an →weiter
ku
Kulturelle Bildung und Gesellschaftlicher Zusammenhalt
Kitt oder Korrektiv im Spannungsfeld von kollektivem Gedächtnis, kulturellen Identitäten, Symbolen und Werten →weiter
ku
GastronomieKultur3. Fachtreffen für Kollegen_innen aus der Gastronomie in kulturellen Einrichtungen
In diesem Symposion werden kulinarische, konzeptionelle, ästhetische, atmosphärische, personelle, ökonomische, rechtliche, technische, kundenbindende … Aspekte ausgetauscht, die für eine Gastronomie im Kulturbetrieb eine Überlegung wert sein können. →weiter
dk
To be continued?Werkstatt zum Jungen Theater der Zukunft
Theaterschaffende, die für Kinder und Jugendliche arbeiten, gehören zu den ersten, die gesellschaftliche Veränderungsprozesse erreichen: Niemand kommt so intensiv in Kontakt mit der jeweils nächsten Generation von Zuschauer_innen. Niemand kann so früh beobachten, welche neuen Interessen, →weiter

Juni

mm
Wirklich nur eine Frage der Haltung? Migration, Diversität und Fluchterfahrung: Sollen, müssen Museen alles können?
Präsentationen zum Projekt »Neue Heimat in Niedersachsens Museen«
Die gesellschaftliche und politische Erwartungen an Museen ist hoch: Klassische museale Aufgaben sollen in Migrations- und Diversitätskontexte gebracht werden, Menschen mit Fluchterfahrung eine Berufsperspektive erhalten und die Integration in die deutsche Gesellschaft aktiv unterstützt und gefördert →weiter
dk
Wer darf was auf der Bühne? // Who can to do what on stage?Repräsentationskritik im zeitgenössischen Theater // Criticism of Representation in Contemporary Theatre
Der Workshop findet im Rahmen des internationalen Festivals »Theaterformen« in Braunschweig statt. Ein Besuch der Vorstellung »Mitleid« von Milo Rau im Festivalprogramm gehört dazu. Unterrichtssprache: Deutsch oder Englisch, wenn sich auch internationale Teilnehmende anmelden. →weiter
lit
Jahrestagung des Verbands deutschsprachiger
Literaturübersetzer15. Wolfenbütteler Gespräch
Ohne Übersetzer wäre »Weltliteratur« ein leerer Begriff, zumal heute jedes zweite belletristische Buch eine Übersetzung ist. →weiter

September

mu
Musiktheatervermittlung
Vor welchen künstlerischen, gesellschaftlichen, kulturpolitischen und methodischen Herausforderungen steht die Musiktheatervermittlung derzeit, welche Entwicklungen werden die kommenden Jahre bringen? →weiter
ku
Methoden und Rahmenbedingungen Kultureller Bildung an VolkshochschulenProgrammbereichs-Fachkonferenz »Kulturelle Bildung« an niedersächsischen Volkshochschulen
Bundesweit sind alle Kolleg_innen, die für Themen Kultureller Bildung an Volkshochschulen verantwortlich zeichnen oder daran interessiert sind, herzlich eingeladen, die Konferenz zu besuchen, bei der der kollegiale Austausch einen Schwerpunkt bildet. →weiter

November

bk
Abschlussfachtreffen generationKUNSTIn Kooperation mit dem Landesverband der Kunstschulen Niedersachsen
Seit August 2017 realisieren niedersächsische Kunstschulen in dem Modellprogramm generationKUNST experimentelle partizipatorische Projekte, in denen sie durch Kunst den Transfer von der kulturellen Teilhabe zu gesellschaftlichem Empowerment erproben. →weiter
mu
StimmGerecht. Fachtag zu Funktionsweise, Ausbildung und Pflege der Kinderstimme
Der zweite Fachtag von amj und ba• Wolfenbüttel zum übergeordneten Thema »Singen mit Kindern« möchte einen interdisziplinären Zugang zu der Fragestellung eröffnen, wie man heute der stimmlichen Entwicklung von Kindern gerecht wird. →weiter

Das neue Programm erscheint Anfang Oktober