Veranstaltung

Chorisches Arbeiten mit Gruppen

In der partizipativen Arbeit mit jugendlichen und erwachsenen nichtprofessionellen Spieler_innen stellt sich immer wieder die Frage: Wie lassen sich ein künstlerischer Anspruch und der Wunsch nach einer professionellen Arbeitsweise mit entsprechendem Ergebnis einerseits mit den Wünschen und Möglichkeiten der teilnehmenden Spieler_innen und ihren individuellen Fähigkeiten anderseits verbinden? Die unglaubliche Energie und Motivation, die in diesen Gruppen oft vorherrscht, »schreit« geradezu nach einer Umsetzung in chorischen Formen – in Sprache, aber auch in Bewegung auf der Bühne.

dk-13"I.slam". Eine Koproduktion von c.t.201 und studiobühneköln, UA 2016 

Im Workshop widmen wir uns folgenden Fragen: Wie lässt sich die individuelle Energie der Teilnehmenden in eine künstlerisch überzeugende Theaterform überführen? Wie gelingt es, das Individuum zu zeigen und doch mit der Kraft der Gruppe zu arbeiten? Welche Rolle spielen das Spacing und das Bewegen der Gruppe auf einer Bühne? Wie entwickele ich mit der Gruppe ein Gefühl für sich als Chor? Welche Möglichkeiten gibt es außer dem 'chorischen Sprechen' und wie kann ich individuelle Techniken mit meiner Gruppe entwickeln?

Der Workshop richtet sich an in der (theater-)  pädagogischen Praxis Tätige, die regelmäßig mit Gruppen/ Jugendclubs oder in partizipativen Projekten mit Erwachsenen arbeiten und hier auch selber Stücke entwickeln oder dies in der Zukunft tun möchten. Er wird geleitet von Manuel Moser, der als Schauspieler, Regisseur und Autor in diversen Projekten und Produktionen unter anderem am Badischen Staatstheater Karlsruhe und dem Nationaltheater Mannheim arbeitete und regelmäßig mit jugendlichen Gruppen Stücke entwickelt. Seine letzte Arbeit, »Being Peer Gynt«, mit 15 Jugendlichen mit und ohne Fluchthintergrund, war zum Theatertreffen der Jugend 2018 nach Berlin eingeladen.

Mehr zu Manuel Moser

Leitung: Manuel Moser | Datum: 29. Jun (16:00 Uhr) - 2. Jul 2019 (14:00 Uhr) | Kosten: 235,- € (inkl. Ü/VP) | Anmeldeschluss: 15. Mai 2019 |

Seminar buchen