Diesen Newsletter auf unserer Homepage lesen

Folgen Sie uns auf Facebook und bei Twitter

 
     
 

Kultursache | die Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel informiert


 

 
 

Inhalt

Bundesakademie aktuell
Grußworte
Under Construction: Baumaßnahmen am Gästehaus
Jahresprogramm 2016 ist online!
Unser Rekordgast: Johannes Kucher
Kunstvermittlung für Menschen mit Demenz 
Die Käfer, die ich rief – Kulturnacht mit Insekten

Veranstaltungen
Filmvorführung: »Cinema Jenin. Die Geschichte eines Traums«
Lesung mit Wulf Dorn und Ursula Poznanski
Lesung mit Vea Kaiser und Stefan Fernand Etgeton: »Vive l´Europe«

Bildende Kunst
Fachtreffen Kunst- und Kulturgeragogik

Mitgliederversammlung des Fachverbandes Kunst- und Kulturgeragogik

Darstellende Künste
Aura, Raum und Sphäre.
Splatter, Western oder Science-Fiction?

Kulturmanagement, -politik,
-wissenschaft

Strukturen für eine kulturelle Schulentwicklung
Gaming in meiner Kultureinrichtung

Literatur
Zur Sache! Werkstatt Textkritik
Fernes Licht, nahe Schatten

Museum
Museen, Migration und Kulturelle Vielfalt
Intensivseminar Provenienzforschung

Musik
tAPP und Musik.Stimme.Sprache erfolgreich angelaufen
Jazz- & Popchorleitung Stufe B

Modellprojekt SCHULE:KULTUR!
Qualifizierungsmodul 2

Ausschreibungen

Jobs

Verschiedenes

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Bundesakademie,

 

die Zeit rennt. Seit Anfang Oktober ist unser Jahresprogramm 2016 online, die gedruckte Ausgabe an alle Interessierten bundesweit verschickt. Damit ist das lang gehütete Geheimnis gelüftet: Unser Jahresthema 2016 lautet »Fernlicht«.
Mit Fernlicht unterwegs zu sein bedeutet für uns – noch mehr als sonst – wegweisende Themen der Kulturellen Bildung zu identifizieren und mit Ihnen gemeinsam neue Bildungsziele auszuleuchten.

 

Aber noch haben wir 2015 und wir bieten Ihnen zum kulturellen Endspurt dieses Jahres noch eine Vielzahl interessanter Seminare und Workshops in allen Programmbereichen an. Das Seminar »Werkstatt Buch und Experiment: Essen mit den Augen« beschäftigt sich mit dem Themenkomplex »Bücher und Essen«. Und mit »Klaut!«, einem Workshop zum partizipativen Theater, greifen wir das Jahresthema 2015 noch einmal auf.

Viel Freude beim Schmökern im neuen Programm und Ihnen allen einen schönen Herbst!

 

Ihr

  

Dirk Naumann

....................................................................................

 
 

Under Construction: Baumaßnahmen am Gästehaus

Der ein oder andere hat es vielleicht schon bemerkt: seit Anfang Oktober tummeln sich Bauarbeiter und Dachdecker im Rosenwall 17 und führen Sanierungsarbeiten an Dach, Fassade und Keller des Gästehauses durch. Besonders beeindruckend: Momentan ist das komplette Dach abgedeckt. Hier der vollständige Bericht.
   

Jahresprogramm 2016 ist online!

Frisch eingetroffen: Das gedruckte Jahresprogramm 2016 findet in diesen Tagen seinen Weg in die Briefkästen der Republik. Das Programm ist seit Anfang Oktober auch online! Was hat es mit dem neuen Jahresthema auf sich? Lesen Sie hier.

   

Unser Rekordgast: Johannes Kucher

Vor gut sechs Jahren besuchte Johannes Kucher zum ersten Mal eine Veranstaltung der Bundesakademie. Mittlerweile hat er schon an mehr als 20 Veranstaltungen in Wolfenbüttel teilgenommen und gehört damit zu unseren treuesten »Kunden«. Alles über den Rekordgast und seinen Stammplatz lesen Sie hier.
  

Kunstvermittlung für Menschen mit Demenz

Kunstvermittler Sander Daams arbeitet an drei Museen in Amsterdam – dem Stedelijk Museum, Rijksmuseum sowie dem Van Gogh Museum. Hier realisiert er Führungen für Menschen mit Demenz, basierend auf dem erfolgreichen Konzept »Meet me at MoMa« des Museums of Modern Art in New York. Den Bericht lesen Sie hier.

  

Die Käfer, die ich rief – Kulturnacht mit Insekten
Die Frage aller Fragen bei der Insektenlesung an der Bundesakademie: Würde sich tatsächlich jemand verpuppen, gar verwandeln? Das Publikum staunte nicht schlecht, als Andreas Grünewald Steiger, Olaf Kutzmutz und Birte Werner zu Käfern mutierten – und das just, als sie Franz Kafkas »Verwandlung« lasen. Lesen Sie hier den Bericht.

  
Veranstaltungen
   
Filmvorführung: »Cinema Jenin. Die Geschichte eines Traums«
Mittwoch, 11. November 2015, 19 Uhr (omU) | Universum Filmtheater | Braunschweig
Der Film handelt von der Wiedereröffnung eines der größten palästinensischen Kinos, dem »Cinema Jenin«. Den Trailer sehen Sie hier. Nach der Vorstellung stehen Ayman Ibrahim (Leiter des Cinema Jenin Guesthouse) und Mohammad Dosouqi (Spielleiter des Cinema Jenin) für Fragen zur Verfügung. Die Erlöse der Veranstaltung werden an das Cinema Jenin gespendet. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Staatstheater Braunschweig und dem Universum Filmtheater statt.
  

Lesung mit Wulf Dorn und Ursula Poznanski
30. November 2015, 20 Uhr | Gästehaus der Bundesakademie, Schünemanns Mühle
Da ist Nervenkitzel vorprogrammiert. Wulf Dorn und Ursula Poznanski sind Thrillerautoren und lesen aus ihren aktuellen Büchern »Die Nacht gehört den Wölfen« und »Stimmen«. Gemeinsam leiten sie an der Bundesakademie Wolfenbüttel das Seminar »Pageturner. Wie man erfolgreich die Nerven der Leser kitzelt«.

  
Lesung: Vea Kaiser und Stefan Fernand Etgeton:
»Vive l´Europe«

1. Dezember 2015, 20 Uhr | Gästehaus der Bundesakademie,
Schünemanns Mühle
Von Helden und Taugenichtsen, die die Welt verbessern wollen, von einem Griechenland vor der Eurokrise und dem unverhofften Gefühl von Heimat – davon berichten mit Poesie und Humor die zwei Nachwuchsstars des Literaturbetriebs. Eine Veranstaltung vom NDR Kulturjournal in Kooperation mit der Bundesakademie Wolfenbüttel im Rahmen der Reihe »Der Norden liest«. Mehr Informationen und Kartenbestellung hier
 
 

....................................................................................

 
    Bildende Kunst
 
 

Fachtreffen Kunst- und Kulturgeragogik
14. und 15. November 2015 | Leitung: Dr. Sabine Baumann
Das Fachtreffen bietet den bereits qualifizierten Kunst- und Kulturgeragog_innen ein Forum, um sich mit Kolleg_innen über die eigenen Projekte und Konzepte auszutauschen, zu beraten und sich weiter zu bilden. Das Programm bietet Einblicke in Beispiele aus der Praxis als auch in die neuesten Ergebnisse der Forschung. Das aktuelle Programm und Anmeldungen hier noch möglich.

 

Mitgliederversammlung des Fachverbandes Kunst- und Kulturgeragogik
13. November 2015 | Leitung: Dr. Sabine Baumann, Vorsitzende
Am 13. November findet die erste Mitgliederversammlung des Fachverbandes seit der Gründung im November 2014 statt. Neben dem Vorstandsbericht geht es vor allem darum, gemeinsam die Agenda für die zukünftige Arbeit des Fachverbandes zu erarbeiten.
Anmeldungen direkt an die
Vorsitzende

  ....................................................................................
 
    Darstellende Künste
 
 

Aura, Raum und Sphäre. Eine Anleitung zum Bau von Luftschlössern
4. bis 6. Dezember 2015 | Leitung: Gitti Scherer
Die Szenografin Gitti Scherer wird in der Werkstatt mit den Teilnehmenden dazu arbeiten, was es braucht, um eine kreative Raumidee zu entwickeln, sie Schritt für Schritt zu planen und zu realisieren. Denn die Konzeptentwicklung, ästhetische Formgebung und Realisierung einer Ausstellung oder eines Bühnenraumes bedarf fundierter Rahmenbedingungen, präziser Planung und exakter Organisation. Vor allem und vorab aber braucht es Phantasie, Einfallsreichtum und Vorstellungsvermögen. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

  

Splatter, Western oder Science-Fiction? Genreverfilmungen Qualifizierungsseminar für Filmlehrende
15. bis 17. Januar 2016

Diese Praxiswerkstatt lotet genrespezifische Erzählmöglichkeiten des Films aus.
Weitere Informationen und Anmeldung
hier.
In Kooperation mit dem Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) und filmlehrer.de
  ....................................................................................
 
  Kulturmanagement, -politik, -wissenschaft
 
 

Strukturen für eine kulturelle Schulentwicklung. Politische, wissenschaftliche und praktische Aspekte | Tagung
25. und 26. Januar 2016 | Leitung: Andrea Ehlert, Christian Kammler
In nahezu allen Bundesländern gibt es – mehr oder weniger lange und unterschiedlich große – Programme/Projekte zu Kultureller Bildung für/in Schulen. Mittlerweile zeichnen sich verschiedentlich Aufbrüche in nachhaltige Strukturen ab und versprechen einer Verstetigung und auch großartige Best Practice-Beispiele zur freundlichen Übernahme. Wir werden auf der Tagung die verschiedenen Modelle einmal von drei Seiten abklopfen: politisch, wissenschaftlich und praktisch.
Weitere Informationen und
Anmeldung hier.

  

BasisCamp »Spielen« Praxiswerkstatt: Gaming in meiner Kultureinrichtung
2. bis 4. Februar 2016 | Leitung: Christoph Deeg, Andrea Ehlert
Im »Basiscamp Spielen« soll praktisch erprobt werden, wie man Games konkret für die eigene Arbeit nutzen kann und was man institutionell an Voraussetzungen für solche Angebote schaffen muss. Fragestellungen: Welche Vorteile bringen Gaming-Konzepte meiner Kultureinrichtung? Wie kann ich damit Inhalte vermitteln? Gamification als Managementinstrument – wie geht denn das? Antworten suchen wir analog und digital, in Gruppenarbeitsphasen, beim Spielen, in der Cloud oder in der Bibliothek.

Weitere Informationen und Anmeldung hier.
  ....................................................................................
 
    Literatur
 
 

Zur Sache! Werkstatt Textkritik
6. bis 8. Dezember 2015 | Leitung: Dr. Burkhard Spinnen, Dr. Olaf Kutzmutz

Details – darauf kommt es bei der Textarbeit an. Wo die einzelne Korrektur unerheblich scheint, verändert die Summe aller Einzelheiten den Ton eines Textes. In unserer Werkstatt zeichnen wir keine großen Erzähllinien nach, sondern konzentrieren uns auf die Feinheiten textkritischer Arbeit. Wir packen dafür die Sprachlupe aus und nutzen den kritischen Blick aller Teilnehmer, um Texte zu verbessern. 

Weitere Informationen und Anmeldung hier.

  

Fernes Licht, nahe Schatten

Schreibwerkstatt zu Bildern Edward Hoppers
31. Januar bis 2. Februar 2016 | Leitung: Dr. Olaf Kutzmutz
Wir nehmen in unserer Werkstatt Hoppers Bilder zum Anlass, um Geschichten zu erfinden: Geschichten von Verlierern und Gewinnern, von Beziehungen, von Nachtschwärmern, von Berufs- und Alltagshelden. Machen wir also literarisch ein Licht an! Und wenn unsere Figuren die Bühne betreten, entdecken wir vielleicht ganz nebenbei das Magische von Hoppers Wirklichkeitskunst. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

  ....................................................................................
 
    Museum
   
 

Alle Welt im Museum: Museen, Migration und Kulturelle Vielfalt. Exkursionsreihe zu den Themen Sammeln, Ausstellen und Vermitteln

Workshop 1: Sammeln

Ort: Museen und Ausstellungsorte in Berlin
25. bis 26. Februar 2016 | Leitung: Sarah Metzler, Dietmar Osses

Die thematischen Schwerpunkte des Seminars:

- Funktionen und Narrationen: Was Objekte über Migration und kulturelle Vielfalt erzählen können

- Methoden und Systeme: Wie Sammlungen neu befragt werden können

- Neu sammeln: Sammlungsstrategien und Sammlungskonzepte

Weitere Informationen und Anmeldung hier.

 

Standards für Museen: Intensivseminar Provenienzforschung
3. bis 4. Februar 2016 | Leitung: Dr. Uwe Hartmann

Themenschwerpunkte des Intensivseminars:

- Grundlagen, Vorgehen und Methodik der Provenienzforschung

- Gewinnung biographischer Daten

- Netzwerk der Arbeitsstelle Provenienzforschung

- Austausch von Informationen und Erfahrungen im Bereich Provenienzforschung

 Weitere Informationen und Anmeldung hier.

  ....................................................................................
 
    Musik
   
 

tAPP und Musik.Stimme.Sprache erfolgreich angelaufen
Bewerbungen für die nächsten Durchführungen möglich

In den vergangenen Wochen haben die Weiterbildungen zu unseren BMBF-Projekten erfolgreich begonnen, im Frühjahr 2016 starten die jeweils zweiten Kurse.
Im vierphasigen Zertifikatskurs tAPP qualifizieren wir Musiker_innen aller Genres zum Musikmachen mit Apps in der Kulturellen Bildung.
Musik.Stimme.Sprache richtet sich insbesondere an Vokalkünstler_innen und beschäftigt sich mit experimenteller stimmlicher Arbeit mit Kindern zwischen 4 und 8 Jahren.

Weitere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie auf den verlinkten Seiten.

  

Jazz- & Popchorleitung Stufe B

Berufsbegleitende Weiterbildung in sechs Phasen

Die Zertifikatsweiterbildung ist als weiterführende Qualifizierung für Chorleiter_innen angelegt, die bereits über solide Grundfertigkeiten des Chorleitens in den Bereichen Jazz, Pop, Rock, Gospel, Groove oder Ethno verfügen.  Sie wird von der Bundesakademie in Zusammenarbeit mit Chorverbänden in Deutschland veranstaltet. Fördernde und mit zertifizierende Partner sind die Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände (BDC) und der Deutsche Chorverband (DCV).  Weitere Informationen und Anmeldung hier.
  ....................................................................................
 
    Modellprojekt SCHULE:KULTUR!  
 
 

Qualifizierungsmodul 2

Datum: 26.-27.11.15, 30.11.-01.12.15, 14.-15.12.15, 16.-17.12.15 | Leitung: Maria Gebhardt

SCHULE:KULTUR! bietet 40 bereits ausgewählten Schulen und Kultureinrichtungen wesentliche Instrumente und Informationen zur langfristigen Kooperation auf Augenhöhe. Das zweite Modul widmet sich den Strukturen im Kulturbetrieb, gibt Einblick in gewaltfreie Kommunikation und anti-bias-Training, zeigt Besonderheiten interprofessioneller Zusammenarbeit und bietet individuelles Beratungsangebot zur kulturellen Schulentwicklung. Weitere Informationen zu SCHULE:KULTUR! hier.

  ....................................................................................
 
  Jobs
   
 

Projektassistent_in für Projekte der Forum K&B GmbH gesucht

Die gemeinnützige Forum K&B GmbH entwickelt, plant und realisiert Projekte in den Bereichen Kulturelle Bildung und Vielfalt. Projekte wie »Kulturagenten für kreative Schulen«, »Kreativpotentiale im Dialog«  und »Kunstlabore«  tragen dazu bei, bessere Zugangschancen zu qualitativ hochwertigen Angeboten Kultureller Bildung für alle Schüler_innen in Deutschland zu schaffen. | Bewerbungsschluss: 22. November 2015. Mehr Informationen und Bewerbung hier.

 

Projektmanager_in für das Projekt »Kunstlabore« gesucht

»Kunstlabore« ist ein Projekt der Forum K&B GmbH, gefördert durch die Stiftung Mercator. Ziel des Projekts ist es, qualitätsvolle Angebote Kultureller Bildung für Schulen zugänglich zu machen. Auf der Grundlage gelungener Kooperationen zwischen Kulturpartnern und Schulen in den Kunstsparten Musik, Bildende Kunst, Theater, Tanz und Literatur werden langjährig erprobte Praxisformate für Schule transferfähig aufbereitet.  Bewerbungsschluss: 15. November 2015. Mehr Informationen und Bewerbung hier.

  ....................................................................................
   
  Ausschreibungen
   
 

»Lesen macht stark«: Leseförderprojekte für junge Flüchtlinge
Bibliotheken übernehmen eine wesentliche gesellschaftliche Funktion bei der Herausforderung, Flüchtlinge und Asylsuchende in Deutschland zu integrieren. Vor allem Kinder und Jugendliche benötigen schnell Angebote, die sie beim Erlernen der deutschen Sprache unterstützen. Ab sofort können Projekte gefördert werden, die direkt junge Flüchtlinge ansprechen. | Antragsfrist: 15. November 2015 | Mehr Informationen hier.

 

ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstkritik 2016

Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (ADKV) würdigt mit der Auslobung des Preises das Engagement freier Kunstkritiker_innen, die sich mit zeitgenössischer Kunst und ihrem sozialen Kontext auseinandersetzen und hebt den bedeutenden Anteil der Kritik an der Vermittlung anspruchsvoller Kunst hervor. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert. | Bewerbungsschluss: 30. Januar 2016. Mehr Informationen hier.

 

Theatertreffen der Jugend  

Ab sofort sind wieder Bewerbungen für das Theatertreffen der Jugend möglich. Die Endauswahl für den bundesweiten Wettbewerb wird am 4. April 2016 bekannt gegeben. Das Theatertreffen der Jugend findet vom 3.-11.06.2016 statt. Alle Informationen zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie hier. | Bewerbungsschluss: 31. Januar 2016

 

»Stadtgefährten«: Fonds für Stadtmuseen in neuen Partnerschaften
Der neue Fonds der Kulturstiftung des Bundes, stellt für einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren Mittel zur Verfügung, um Experimente zu unterstützen, die die Stadtgesellschaft zur Mitwirkung an der Museumsarbeit animieren und das Hineinwirken des Museums in die Stadt erproben. | Bewerbungsschluss: 29. Februar 2016. Weitere Informationen hier.

  ....................................................................................
   
  Verschiedenes
   
 

Noch Plätze frei: Forum / Treffen der jungen Musikszene Berliner Festspiele
Im Rahmenprogramm des Treffens junge Musik-Szene findet in der Sektion Forum eine eintägige Fortbildung statt, die sich an Musikpädagog_innen in Schulen und Musikschulen richtet. Das Forum gliedert sich auf in den Bereich Praxis mit einem Songwriting Workshop und den Bereich Fokus, der jährlich ein Modell der Verankerung von Popularmusik an Schulen vorstellt. Anmeldung und Infos hier.

  

Aktionswoche »Kultur öffnet Welten«

Die bundesweite Initiative »Kultur öffnet Welten« möchte die weitere Vernetzung und den Diskurs mit zivilgesellschaftlichen Akteur_innen anregen. Koordiniert wird das Projekt vom netzwerk junge ohren. Alle Kulturschaffenden und -institutionen sind eingeladen, mit ihren Angeboten und Projekten die kulturelle Vielfalt der Einwanderungsgesellschaft sichtbar zu machen. Der Anmeldezeitraum startet ab November 2015.
Anmeldung und weitere Informationen hier.

  ....................................................................................
    
 
 

Mittlerweile erhalten rund 12.000 Personen den Newsletter der Bundesakademie! Empfehlen Sie uns weiter! Falls Sie keine weiteren Zusendungen von uns wünschen, können Sie sich hier abmelden. Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, Schlossplatz 13, 38304 Wolfenbüttel, Tel.: 05331/808-411, Fax: 05331/808-413. Impressum