Diesen Newsletter auf unserer Homepage lesen

Folgen Sie uns auf Facebook und bei Twitter

 
     
 

Kultursache | die Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel informiert


 

 
 

Inhalt

Bundesakademie aktuell
Grußworte
7. Tagung des Netzwerks Forschung Kulturelle Bildung
»Kultur ist wichtig – aber nicht für mich!«
3 Fragen an Ingo Schulze
Vorgestellt: Tunay Sahan
Drei neue Mitglieder

Veranstaltungen
Lesung mit Flix
Lesung mit Markus Orths

Bundesfachkongress Interkultur
Herbstakademie: Integration durch Sprache und Lesen

Bildende Kunst
Malerei: konkret, abstrakt, realistisch?
Künstlerische Praxis mit Rolf Thiele

Darstellende Künste
Amateurtheater in Niedersachsen
Peng! Collective

Kulturmanagement, -politik,
-wissenschaft

InDesign für Fortgeschrittene
Führung für sich und andere übernehmen

Literatur
Basiskurs Erzählen III  | Dialoge
Twittern, Bloggen & Co

Museum
Welterklärer Audio-Guide
Museumspädagogik

Musik
S
eminar für Saxophon
Musik.Stimme.Sprache.

Kulturelle Bildung Online

Ausschreibungen

Jobs

 

Liebe Forscherin, lieber Forscher,

 

wer endlich wissen wollte, ob sich Tanz tatsächlich positiv auf die Kreativität auswirkt oder Musik die Konzentrationsfähigkeit erhöht, der war letzte Woche bei uns in Wolfenbüttel an der richtigen Adresse. Wir waren Gastgeber der 7. bundesweiten Tagung des »Netzwerkes Forschung Kulturelle Bildung«. Ein dichtes Programm mit rund 80 Referent_innen sorgte zwar nicht für die Aufklärung aller dieser und ähnlicher Mythen über die Wirkung von Kultureller Bildung. Der rege Austausch der Netzwerkmitglieder untereinander und die motivierende Atmosphäre ließ uns alle jedoch erkenntnisreicher, aber auch erkenntnishungriger wieder nach Hause fahren.

 

Das Jahr neigt sich schon wieder dem Ende zu, aber an der Bundesakademie stehen die Zeichen noch lange nicht auf Pause. Viele Veranstaltungen warten noch auf Sie. Wer zu wenig Zeit für ein ganzes Seminar hat, schafft es vielleicht zur Wiedereröffnung der Wolfenbütteler Gespräche am 13. Dezember 2016 in die Herzog August Bibliothek zu unseren Nachbarn. Das Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung und die Bundesakademie laden den Chefredakteur des ZDF, Herrn Dr. Frey ein, zur »Rolle des Fernsehens im digitalen Zeitalter« mit uns zu diskutieren.

 

Ich wünsche Ihnen einen erfahrungsreichen Herbst,

 

Ihre

 

Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss

....................................................................................

 

7. Tagung des Netzwerks Forschung Kulturelle Bildung

Unter dem Titel »VON MYTHEN ZU ERKENNTNISSEN? Gegenwart und Zukunft empirischer Forschung zur Kulturellen Bildung« fand vom 25. bis 27. Oktober die 7. Jahrestagung des Netzwerks Forschung Kulturelle Bildung in Zusammenarbeit mit dem Stiftungsverbund Rat für Kulturelle Bildung e.V. und der Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel statt. Rund 160 Forscher_innen und Praktiker_innen diskutierten auf der ausgebuchten Tagung, welche Forschungsfragen gestellt und methodischen Zugänge gewählt werden müssen, um gesicherte Erkenntnisse zu Wirkungen Kultureller Bildung formulieren zu können. Neben der Tagung und dem Forschungskolloquium, das auch dieses Mal im Vorfeld stattfand und dem Ziel des Netzwerks entspricht den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern, wurden auf der Tagung mit den Themenclustern ein neuer Bereich des Netzwerks vorgestellt. Den Rückblick und die Galerie finden Sie hier.

    
 

»Kultur ist wichtig – aber nicht für mich!«
Am 6. Oktober 2016 veranstaltete die Aventis Foundation anlässlich ihres 20-jährigen Jubiläums in Frankfurt am Main das Symposium experimente#digital zu einem zukunftsbezogenen, spannenden und sicher auch kontroversen Thema: »Kulturschaffen im analog-digitalen Raum«. Im Rahmen des Symposiums hielt Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss einen Vortrag über die aktuelle Ausgangslage des deutschen staatlichen Kulturbetriebs und zeigte anhand wissenschaftlicher Studien auf vor welchen Herausforderungen für Gegenwart und Zukunft wir stehen. Nachzuhören hier.

   
 

3 Fragen an Ingo Schulze
Wenn er dürfte, würde er Ilse Aichinger den Büchner-Preis verleihen. Schon bei diesem Gedankenspiel spürt man, wie sensibel Ingo Schulze ist: Wen darf ich bepreisen, um nicht andere Kolleginnen und Kollegen auszuschließen, zu enttäuschen? Diese Feinfühligkeit zeichnet auch sein schriftstellerisches Werk aus, das vor gut zwanzig Jahren mit »33 Augenblicken des Glücks« begann. Nach längerer Romanpause hofft Ingo Schulze mit »Einübung ins Paradies«, so der Arbeitstitel, auf einen literarischen Neubeginn. Am Rande der Prosawerkstatt »Geschichten erzählen – wie geht das heute noch?« stellte ihm Olaf Kutzmutz drei Fragen. Lesen Sie hier.

   
 

Vorgestellt: Tunay Sahan
Eigentlich wollte sich Tunay Sahan nur ein Mangaheft in einem Braunschweiger Buchladen kaufen, als sie dort von einer jungen Frau angesprochen wurde. Und das hatte Folgen! Kurze Zeit darauf sollte sich Tunay in den japanischen Fuchs Kyuubi verwandeln.
An der Bundesakademie ist Tunay seit fast einem Jahr in der Hauswirtschaft tätig. Nach einem zehnmonatigen Praktikum konnte sie dieses Jahr im Sommer ihre Ausbildung mit einer erfolgreichen Prüfung abschließen und ist nun weiterhin Teil unseres Teams. Am meisten Spaß macht ihr der Kontakt zu unseren Gästen. Mehr zu ihrer Verwandlung lesen Sie
hier.

   
 

Drei neue Mitglieder
Der Trägerverein der Bundesakademie begrüßt drei neue Mitglieder: Deutscher Museumsbund e. V., Bundesverband Tanz in Schulen und die Stiftung Universität Hildesheim. Damit besteht der Verein »Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel e.V.« nun aus 43 Mitgliedern, darunter 35 institutionellen und acht persönlichen Mitgliedern. »Wir arbeiten schon seit Längerem mit den Institutionen kollegial und fachlich zusammen. Deshalb freuen wir uns, dass über den Beitritt der guten Zusammenarbeit nun auch auf formaler Ebene mehr Ausdruck verliehen wird«, freut sich die Direktorin der ba•, Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss. Eine Liste aller Mitglieder finden Sie hier.

 

....................................................................................

   
 
Veranstaltungen
   

Lesung mit Flix: »Münchhausen«
Montag, 7. November 2016 um 20 Uhr | Gästehaus der Bundesakademie, Schünemanns Mühle
Für sein neues Buch arbeitet Erfolgsautor Flix (»Faust«, »Schöne Töchter« u.v.m.) mit dem Zeichner Bernd Kissel zusammen. In »Münchhausen« bringen sie die Abenteuer des berühmten Barons Münchhausen in die heutige Zeit. Entstanden ist dabei eine wundervolle Literaturbearbeitung des Klassikers, die völlig neue Seiten des  Lügenbarons zeigt. Die Lesung findet im Rahmen der Werkstatt »Im Anfang war das Bild. Von der Skizze zur Sequenz« statt, die Flix als Dozent an der Bundesakademie leitet.

  
Lesung mit Markus Orths: »Talfahrt der Tiere am Abend«
Dienstag, 15. November 2016 um 20 Uhr | Gästehaus der Bundesakademie, Schünemanns Mühle
Sein neuer Roman über den Künstler  Max Ernst ist ein Panorama einer wahnwitzigen Zeit, ein Kaleidoskop der Liebe und eine Hommage an den ewigen Rebellen, ein Roman über das wahrhaft ungeheuerliche Leben von Max Ernst und seinen Frauen. Hätte es dieses Leben nicht wirklich gegeben, man hätte es erfinden müssen. Orths liest in der Bundesakademie zum ersten Mal aus seinem Manuskript.
  
6. Bundesfachkongress Interkultur
Vom 3. bis 5. April 2017 wird der 6. Bundesfachkongress Interkultur in Braunschweig, im Haus der Kulturen, veranstaltet. Er wird vom Bundesweiten Ratschlag Kulturelle Vielfalt, dem Haus der Kulturen Braunschweig, dem Forum der Kulturen Stuttgart e. V. sowie zahlreichen weiteren Kooperationspartnern organisiert. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.
  

Herbstakademie: Integration durch Sprache und Lesen – Familie im Fokus
Die Akademie für Leseförderung Niedersachsen veranstaltet am 23. November 2016 in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Kultusministerium, der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek und der Stiftung Lesen eine Herbstakademie zum Thema »Integration durch Sprache und Lesen. Familie im Fokus«. Die Tagung findet in der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover statt. Sie richtet sich an alle Interessierte, insbesondere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bibliotheken, Kitas und Schulen sowie Ehrenamtliche. Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.

   
Anzeige:

 

....................................................................................

 
    Bildende Kunst
 
 

Malerei: konkret, abstrakt, realistisch?
13. bis 17. November 2016 | Leitung: Prof. Christoph Rust

In diesem Kurs dreht sich alles um die freie Malerei zwischen den Polen des Gegenständlichen und des experimentellen Spiels mit dem Eigenwert der Farbe. In der ästhetischen Praxis erfahren die Teilnehmenden unterschiedliche Lösungen des Bildaufbaus sowie des Umgangs mit malerischen Mitteln. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

 

Handlungsräume | Künstlerische Praxis mit Rolf Thiele
4. bis 8. März 2017 | Leitung: Prof. Rolf Thiele

Sowohl Ausgangs- wie Schwerpunkt bilden in diesem Seminar die jeweils eigene künstlerische Praxis der Teilnehmenden. Im Künstlerischen Handeln gilt es eine Verbindung von Machen und Denken herzustellen und Räume zu öffnen, in denen dieses möglich ist. Wie kann ich diese Räume schaffen und dabei die Balance zwischen den beiden Polen finden? Was bedeutet das für meine künstlerische Arbeit, das sind Fragestellungen die das Seminar begleiten. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

  ....................................................................................
 
    Darstellende Künste
 
 

Amateurtheater in Niedersachsen - Wege in die Zukunft
Fachtagung des Amateurtheaterverbands Niedersachsen
12. und 13. November 2016
| Leitung:  Dr. Alexander Börger

Das Amateurtheater braucht Hilfen. Aber welche? Dies ist die Kernfrage der Fachtagung. In Diskussionen und Vorträgen werden Sichtweisen und Informationen vermittelt. Daneben beschäftigen sich die Teilnehmenden in Arbeitsgruppen mit verschiedenen speziellen Fragestellungen.  Wir wünschen uns Praktiker des Amateurtheaters, Kulturschaffende aller Sparten und Kulturinteressierte, die vielfältige Erfahrungen einbringen und sich auf neue Gedanken einlassen möchten. Informationen hier.

 

Peng! Collective
Kommunikationsguerilla. Interventionen in der Gesellschaft des Spektakels
17. bis 19. März 2017 | Leitung: Alice Romoli

Peng! ist ein Kollektiv von Aktivist_innen, Künstler_innen, Journalist_innen und Freund_innen, die mit neuen und radikaleren Protestformen experimentieren, um der Zivilgesellschaft die Zähne zu schärfen. Der Workshop richtet sich an alle, die im praktischen Tun erfahren möchten, wie sich Theaterkunst und das Politische zusammendenken und performativ verbinden lassen. Informationen und Anmeldung hier.

  ....................................................................................
 
  Kulturmanagement, -politik, -wissenschaft
 
  InDesign für Fortgeschrittene
Werkstattkurs mit Projektsprechstunde
6. bis 8. Dezember 2016 | Leitung: Karen Weinert
Sie haben einen Grundkurs InDesign bei uns (oder anderswo) absolviert und arbeiten bereits mit InDesign. Und nun stecken Sie mitten in oder kurz vor einer neuen InDesign-Aufgabe , die Sie so noch nicht bewältigt haben und hätten gerne fachliche und kollegiale Beratung. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

  

Führung für sich und andere übernehmen
4. Berufsbegleitende Qualifizierung mit Zertifikatsabschluss
ku-6_1: 15. – 17. Mrz 2017 | ku-6_2: 17. – 19. Mai 2017 | ku-6_3: 20. – 22. Sep 2017 | ku-6_4: 11. – 13. Okt 2017 | Leitung: Barbara Köhne

Diese Fortbildung besteht aus vier 3-tägigen Seminarmodulen, in denen wesentliche Voraussetzungen und Methoden von Führung der eigenen Person und Mitarbeitern/Teammitgliedern vermittelt werden. Die Inhalte bauen aufeinander auf und sind nur alle vier im Zusammenhang zu buchen. Als Abschluss wird ein Zertifikat verliehen. 1. Modul – Ich und meine Ausrichtung  | 2. Modul – Innere und äußere Strukturen erkennen und gestalten | 3. Modul – Führung übernehmen  | 4. Modul – Strukturieren und Darstellen

Weitere Informationen und Anmeldung hier.

  ....................................................................................
 
    Literatur
 
 

Basiskurs Erzählen III  | Dialoge

27. bis 29. Januar 2017 | Leitung: Stefan Ulrich Meyer & Olaf Kutzmutz

Wenn diese Werkstatt einer Regel folgt, so lautet sie: »Erst lesen. Dann schreiben.« In unserem »Basiskurs Erzählen« trennen wir, was zusammengehört, um schrittweise Erzählformen für das Schreiben besser zu nutzen. Der dritte Teil des Kurses beschäftigt sich damit, wie Figuren miteinander reden. Wie gelingt es über den Dialog, Figuren zu charakterisieren? Wie vermeiden wir eine Einheitssprache, die Chefin und Bewerber im selben Ton reden lässt? Weitere Informationen und Anmeldung hier.

  

Twittern, Bloggen & Co. | Unter Strom I – Reihe zu  Literatur und Medien
29. bis 31. Januar 2017 | Leitung: Cornelius Hartz & Werner Irro

Twittern heißt, auf atemraubende Weise Prosa, Lyrik und Drama auf 140 Zeichen zu verdichten und sofort zu veröffentlichen. In unserem Seminar trainieren wir Techniken und Strategien des Twitterns. Wir schreiben und lektorieren Tweets und fragen, wann sie eine ästhetische Qualität entwickeln. Und wir überlegen, wie sich Twitter für eigene Schreibprojekte nutzen lässt und welche Möglichkeiten Blogs für längere Botschaften bieten. Weitere Informationen und Anmeldung hier.
  ....................................................................................
 
    Museum
   
 

Welterklärer Audio-Guide
Technik und Konzepte der Hörführung

9. bis 11. Dezember 2016

Die Vermittlung von Information durch das Medium Audio-Guide verlangt Professionalität in jeder Beziehung: Von der Wahl der Formate und der Konzeptentwicklung, von der Ausrichtung auf Zielgruppen und deren passgenaue Ansprache, von der inhaltlichen Struktur der Texte und deren Aufbau, über die Entwicklung einer Führungslinie und die Auswahl der Exponate, über die Dauer, Dramaturgie und den Gestus des gesprochenen Wortes bis hin zum Einsatz und der Betreuung von Technik und dem Umgang mit Gerät und Medium im alltäglichen Gebrauch. Im Seminar bieten wir Ihnen Handreichungen für die Konzeption und den Einsatz eigener Hör-Führungen. Weitere Informationen und die Anmeldung zu dem Seminar finden Sie hier.

  

Museumspädagogik
Grundlagen, Handlungsfelder, Methoden, Ziele

30. und 31. Januar 2017

Die Themenschwerpunkte des Intensivseminars sind Das Museum als Ort Kultureller Bildung; Selbstverständnis, Aufgaben und Perspektiven der Museumspädagogik; Museumspädagogik – ein Berufsbild; Prinzipien und Konzepte museumspädagogischer Arbeit; Besucherbetreuung und Zielgruppenarbeit; Formen der personalen Vermittlung; Ausstellungsdidaktik und mediale Vermittlung; Partner, Förderer und Kollegen. Weitere Informationen und die Anmeldung zu dem Seminar finden Sie hier.

  ....................................................................................
 
    Musik
   
 

sax TOTAL! Ensemble- und Kammermusikseminar für Saxophon
9. bis 13. Januar 2017 | Leitung: Peter Weniger & N.N.

Bekannte und ausgefallene, ebenso aber neue und populäre Werke für mehrere Saxophone werden in diesem Workshop vorgestellt und in Gruppen verschiedener Größe erarbeitet. Die Literatur wird weitestgehend vom Dozenten ausgewählt und gestellt, Vorschläge der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind aber ausdrücklich erwünscht. Weitere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

  

Musik.Stimme.Sprache. _to be continued
Tagung zur experimentellen, musikalisch-stimmlichen Arbeit mit Kindern  
19. bis 21. März 2017 | Leitung: Prof. Dr. Cornelie Dietrich & Kerstin Hädrich

In einem mit der Leuphana Universität durchgeführten und vom BMBF geförderten Projekt hat die ba• seit 2014 eine Weiterbildung für Vokalkünstler_innen zur experimentellen Stimmarbeit mit Kindern entwickelt. Auf der Tagung mit Fachvertreter_innen aus Musik, Musikpädagogik und Sprachförderung sollen einerseits die Ergebnisse des Projektes präsentiert und diskutiert werden, andererseits aber auch praktischer Input gegeben und neue Impulse gesetzt werden. Weitere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

  ....................................................................................
 
   
Wissensplattform Kulturelle Bildung Online
   
 

»Ich sehe was, was du nicht siehst« – Kunstpädagogik, Kulturelle Bildung und Inklusion von Stefanie Marr

 

Partizipation und Kulturelle Medienbildung in einer digitalen Medienwelt von Christian Helbig

 

Der Musik der Kinder Raum geben und sie in ihren musikalischen Aktivitäten begleiten von Johannes Beck-Neckermann

 

Kulturarbeit in Kinder- und Jugendchören und die Migrationsgesellschaft. Ein Thema und ein Projekt von Karl Ermert

 

Im Zwischenraum: Kunst, Behinderung und Inklusion von Sven Sauter / Susanne Quinten / Eva Krebber- Steinberger / Heike Schwiertz

 

Grafik: Kallejip/photocase.com

  ....................................................................................
   
  Ausschreibungen
   
 

Blogbuster-Preis
Die Blogbuster-Blogger_innen suchen das literarische Nachwuchstalent. Autor_innen ohne Verlagsvertrag werden aufgerufen, sich bei einem der teilnehmenden Blogs mit einem Exposé und einer Leseprobe zu bewerben. Das Gewinner-Buch erscheint dann bei Klett-Cotta und der Blogger erhält eine Provision. Bewerbungsschluss: 31. Dezember 2016. Weitere Informationen dazu
hier.

 

Bewerben für internationalen Kultur-Freiwilligendienst
Am 18. Oktober startet die neue Bewerbungsrunde für einen internationalen Freiwilligendienst mit kulturweit. Junge Menschen, die sich in Bildungs- und Kultureinrichtungen weltweit engagieren wollen, können sich bis zum 1. Dezember auf www.kulturweit.de für ein Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland bewerben. Der Freiwilligendienst beginnt am 1. September 2017. Er richtet sich an alle zwischen 18 und 25 Jahren, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben und über einen Schulabschluss oder eine abgeschlossene Ausbildung verfügen. Weitere Informationen dazu
hier.

 

ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstkritik 2017
Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (ADKV) lädt freie Kritiker_innen im Bereich der zeitgenössischen bildenden Kunst zu einem offenen Ausschreibungsverfahren für den ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstkritik 2017 ein. Bewerbungsschluss: 15. Januar 2017. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

  ....................................................................................
   
  Jobs 
   
 

Kulturmanager_in in leitender Position
KULTURPERSONAL sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Kulturmanager_in in leitender Position für eine renommierte Kulturstiftung in Süddeutschland, deren Ziel es ist, Formate der Kulturellen Bildung, in denen Künstler_innen eine wesentliche Rolle spielen, zu fördern. Bewerbungsschluss: 6. November 2016. Informationen dazu finden Sie hier.

 

Geschäftsführer_in
Die Kulturpolitische Gesellschaft sucht für ihren Verbandsbetrieb in Bonn eine_n Geschäftsführer_in. Bewerbungsschluss: 6. November 2016.
Informationen dazu finden Sie hier.

 

Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in im Kulturreferat Nürnberg
Die Stadt Nürnberg beabsichtigt, sich um den Titel »Kulturhauptstadt Europas 2025« zu bewerben und sucht daher für ihr Kulturreferat eine_n wissenschaftliche_n Mitarbeiter_in. Bewerbungsschluss: 11. November 2016.
Informationen dazu finden Sie hier.

 

Theaterpädagogisches Zentrum Hildesheim (TPZ) sucht Mitarbeiter_in

Für die Geschäftsstelle wird eine motivierte, kultur- und theaterverständige Person gesucht, die im Organisationsbüro des TPZ mitarbeitet. Hierfür werden mindestens 25 Stunden pro Woche veranschlagt. Bewerbungsschluss: 6. November 2016. Informationen dazu finden Sie hier.

  ....................................................................................
    
 
 

Mittlerweile erhalten rund 12.000 Personen den Newsletter der Bundesakademie! Empfehlen Sie uns weiter! Falls Sie keine weiteren Zusendungen von uns wünschen, können Sie sich hier abmelden. Bitte geben Sie dabei Ihre von unserer internen Datenbank genutzte Mailadresse an: [Mail]
Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, Schlossplatz 13, 38304 Wolfenbüttel, Tel.: 05331/808-411, Fax: 05331/808-413.
Impressum