Diesen Newsletter auf unserer Homepage lesen

Folgen Sie uns auf Facebook und bei Twitter

 
     
 

Kultursache | die Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel informiert


 

 
 

Inhalt

Bundesakademie aktuell
Grußworte
Studienreise Breslau
Bericht aus dem »mobilen Institut für aktive Integration«
Zertifikatsverleihung »Kunstgeragogik«

Veranstaltungen
Heersumer Sommerspiele
Bundesfachkongress

Bildende Kunst
Klausurwoche Malerei
Werkstatt Buch und Experiment

Darstellende Künste
Stückentwicklung mit gemischten Gruppen
Von der Lesung zur Sprechung

Kulturmanagement, -politik,
-wissenschaft

Methoden und Rahmenbedingungen kultureller Bildung an Volkshochschulen
Kreative als Motor für Regionen

Literatur
Werkstatt erzählendes Sachbuch
Werkstatt Selfpublishing

Museum
Intensivseminar Museumsmanagement: Extern
Intensivseminar Museumsmanagement: Intern

Musik
Musikvermittlung im kirchlichen Bereich
tAPP - Musikmachen mit Apps

Projekte

Ausschreibungen

Jobs

Verschiedenes

 

Liebe Bundesakademie-Verbündete,

 

vielleicht sind einige von Ihnen bereits in den Urlaub gestartet und ganz egal, ob Sie verreisen, sich zu Hause eine Auszeit nehmen oder einmal etwas ganz anderes machen als im Alltag üblich – immer kann dies kreativer Anstoß sein für Veränderung, für Perspektivwechsel, für eine Neuausrichtung. So unternimmt auch die Bundesakademie jedes Jahr mit einem kleinen Team eine europäische Reise. Dieses Jahr ging es zum Thema »Transformation« zusammen mit den Kolleginnen von der Stiftung Genshagen und KulturKontakt Austria nach Polen, natürlich in die Kulturhauptstadt Breslau.

 

Spätestens seit der Ökonom Richard Florida vielversprechend die Potentiale der Creative Class beschrieb, gelten »Kreative als Motor für Regionen«. Was Kulturschaffende tatsächlich für Regionen leisten können, wo aber auch Grenzen bestehen, soll an konkreten Fällen in einem gesellschaftlichen Labor mit unterschiedlichsten Akteuren über mehrere Module entwickelt werden.

 

Der Countdown zu unserer Jubiläumsfeier läuft. Werfen Sie einen Blick darauf, wie andere die Bundesakademie sehen oder lassen Sie sich einfach unterhalten.

Wir wünschen Ihnen einen kreativen Sommer!

 

Ihre

 

Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss

....................................................................................

 
 

Studienreise nach Breslau
Im Rahmen der dreitägigen Studienreise der Bundesakademie, der Stiftung Genshagen und KulturKontakt Austria hatten wir uns zum Ziel gesetzt, die heimischen vier Wände zu verlassen und in Breslau (polnisch: Wrocław) zum Thema »Transformation« zu forschen. Den Reisebericht lesen Sie hier.

 
 

Bericht aus dem »mobilen Institut für aktive Integration«
Aufgabe des »mobilen Instituts für aktive Integration« ist es, mithilfe der ästhetischen Forschung die eigene Kultur zu hinterfragen und eigene Potentiale zu entdecken, um Welt zu verändern. Das Institut ist (noch) ein fiktives und wurde von Antonia Isabelle Weisz im Rahmen des Kurses »Künstlerische Arbeit mit Geflüchteten« an der Bundesakademie erfunden. Den vollständigen Bericht lesen Sie hier.

   
 

Zertifikatsverleihung »Kunstgeragogik«
Vor einigen Wochen ist der bereits fünfte Jahrgang der berufsbegleitenden Qualifizierung »KUNSTgeragogik - Kulturelle Bildung mit Älteren« mit dem Prüfungskolloquium erfolgreich zu Ende gegangen. Zum Abschluss überreichte Dr. Sabine Baumann, Programmleiterin Bildende Kunst, den Kunstgeragoginnen die Zertifikate. Mehr über die Qualifizierung lesen Sie hier.

   
   
   
 
Veranstaltungen
   

Heersumer Sommerspiele 2016
August 2016 | Dinklar
Dinklar erinnert 2017 an den 650. Jahrestag der berühmten Schlacht von Dinklar, in der das zahlenmäßig weit unterlegene Heer des Fürstbischofs von Hildesheim die angreifenden Welfen mit einem nächtlichen Überraschungscoup besiegt. Die Zahl der Toten ist nicht überliefert, aber es wird, wie im Mittelalter üblich, ein blutiges Gemetzel gewesen sein. Das braucht ganz sicher keine Wiederbelegung, und deshalb hat der Dinklarer Heimatverein das Forum Heersum eingeschaltet. Termine und weitere Informationen
hier.

  
Kongress »Perspektiven gemeinsam entwickeln – Potenziale besser nutzen«  
8. bis 9. September | Berlin
Der  Bundesfachkongress der »Aktion zusammen wachsen« wird Gelegenheit zur Vernetzung und zum fachlichen Austausch über das Themenfeld der Patenschaften und des Mentorings für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund bieten. Weitere Informationen und Anmeldung hier.
 
 

....................................................................................

 
    Bildende Kunst
 
 

LAST MINUTE: noch wenige Plätze frei! Klausurwoche Malerei
23. bis 28. Juli 2016 | Leitung: Claudia Chaseling

»Malerei ist eine schwere Sache und fordert den Menschen mit Haut und Haaren...« (Max Beckmann)
In dieser Klausurwoche geht es um eine intensive Auseinandersetzung mit verschiedenen malerischen und bildimmanenten Fragestellungen, wie z.B. den Wirkungsmöglichkeiten der Farben, Behandlung und Aufbau des Bildraums. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

 

Werkstatt Buch und Experiment: Vergänglichkeit
16. bis 20. Oktober 2016 | Leitung: Odine Lang

Die Werkstattwoche bezieht sich in besonderer Weise auf den Aspekt der Vergänglichkeit im Themenbereich von Kunst, aber auch von Lebensmitteln. Schon bei den barocken Früchte- und Frühstücksstillleben ging es um den flüchtigen Augenblick, die Vergänglichkeit des Lebendigen. Besonders erlebbar wird diese Flüchtigkeit später bei Künstlern wie Dieter Roth, der z.B. Objekte aus Schokolade, Wurst oder Gewürzen schuf. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

  ....................................................................................
 
    Darstellende Künste
 
 

Sing your song. Stückentwicklung mit gemischten Gruppen
23. bis 25. September 2016 | Leitung: Lorenz Hippe

In der theaterpädagogischen Praxis haben wir es oft mit gemischten Gruppen zu tun: Da sind Menschen, die nicht oder nicht gerne schreiben, oder Teilnehmer_innen mit verschiedenen Muttersprachen. Im Zentrum des Workshops stehen nichtliterarische Methoden der Stückentwicklung. Er richtet sich an Teilnehmende aus der schulischen oder außerschulischen Bildungsarbeit. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

  

Von der Lesung zur Sprechung
Sprechkünstlerische Textarbeit für die Bühne
15. bis 17. Oktober 2016 | Leitung: Sebastian Fuchs

Wie erschließt man sich einen Text für die Bühne? Womit fängt man an? Wer sich das fragt, ist in diesem Workshop richtig. Er ist konzipiert für Lehrende des Schulfachs Theater / Darstellendes Spiel, Theater-pädagog_innen und alle, die andere beim Sprechen auf der Bühne anleiten oder selbst auf Bühnen sprechen. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

  ....................................................................................
 
  Kulturmanagement, -politik, -wissenschaft
 
 

Methoden und Rahmenbedingungen kultureller Bildung an Volkshochschulen | 7. Programmbereichs-Fachkonferenz
14. und 15. September 2016 | Leitung: Sabine Bertram, Andrea Ehlert u.a.

Das Thema Kulturelle Bildung im interkulturellen Kontext wird in einem Workshop vertiefend behandelt, eigene Strategien werden entwickelt und können erprobt werden. Am zweiten Tag werden wir konkrete Beispiele aus der Kulturarbeit mit Geflüchteten hören. Zudem bleibt genügend Raum für kollegialen Austausch. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

  

Kreative als Motor für Regionen
Eine Qualifizierung zur Belebung von Regionen in 4 Phasen
27. und 29. September 2016 | Leitung: Andrea Ehlert, Axel Watzke u.a.

Die Qualifizierung soll sowohl Know-How für Akteure in Regionen vermitteln als auch Wege aufzeigen, wie Kreative in diese Regionen geholt werden können, wie man von ihnen profitieren kann und was sie in gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bereichen nachhaltig bewirken können. Die Qualifizierung hat Modellcharakter mit bundesweiter Bedeutung. Weitere Informationen und Anmeldung hier.
  ....................................................................................
 
    Literatur
 
 

Die Gegenwart abtasten. Werkstatt erzählendes Sachbuch

12. bis 14. August 2016 | Leitung: Dr. Florian Kessler & Dr. Olaf Kutzmutz

Nicht einmal die tollsten Sachbücher erzählen sich von selbst. Ihre Autorinnen und Autoren treffen viele Entscheidungen – welches Thema überhaupt und welche Tonlage? Unsere Werkstatt richtet sich an jeden, der eine Idee für ein Sachbuch hat. Arbeitsgrundlage sind neben den Projekten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer die vieldiskutierten Sachbücher der letzten Jahre. Was leisten diese Sachbücher, das etwa Romane nicht vermögen? Weitere Informationen und Anmeldung hier.

  

Ich bin mein eigener Verlag. Werkstatt Selfpublishing
21. bis 23. August 2016 | Leitung: Wolfgang Tischer & Dr.
Olaf Kutzmutz

Sich selbst zu verlegen ist keine Notlösung mehr, sondern eine ernst zu nehmende Alternative zum Verlag. In unserer Werkstatt werden alle Aspekte des Selbermachens erläutert und ausprobiert. Für wen schreibe ich? Eignet sich mein Text fürs Selfpublishing? Wie bereite ich mein Manuskript vor, damit es ein perfektes E-Book wird? Wo finde ich Unterstützung? Und wie mache ich mein Werk bekannt? Weitere Informationen und Anmeldung hier.

  ....................................................................................
 
    Museum
   
 

Intensivseminar Museumsmanagement: Extern
Techniken und Strategien für die Öffentlichkeitsarbeit

12. und 13. September 2016 | Leitung: Mairi Kroll & Jörn Brunotte

Themen: Management- und Kommunikationsstrukturen, Grundlagen der strategischen PR und Öffentlichkeitsarbeit, Zielgruppen: Definition und Ausrichtung der Angebote, Instrumente der PR und ihr Einsatz, Pressetexte: Voraussetzungen und Strategien, Pressekontakte: Organisation, Vorbereitung, Durchführung und Instrumentarien Pressegespräch, Pressekonferenz und Pressereise. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

 

Intensivseminar Museumsmanagement: Intern
Optimierung von Kommunikationsstrukturen in Verwaltungsprozessen

10. und 11. Oktober 2016 | Leitung: Roman Passarge & Christian Mothes
Themen: Organisationsentwicklung, Organigramme, Kommunikationsstrategien; Personalführung, Rechtsformen, Vertragsrecht, Kauf, Schenkung;  Urheberrecht, Zuwendungsrecht; Finanzen: Kameralistik versus Kaufmännische Buchführung und Controlling und Reporting. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

  ....................................................................................
 
    Musik
   
 

Musikvermittlung im kirchlichen Bereich
5. berufsbegleitende Qualifizierung hauptamtlicher Kirchenmusiker_innen
12. bis 16. September 2016 | Leitung: Dr. Britta Martini, Irena Müller-Brozovic, Kerstin Hädrich, Christina Hollmann sowie weitere Fachreferent_ innen

Diese Qualifizierung richtet sich an Kirchenmusiker_innen mit abgeschlossenem Studium, die über ihre Kernaufgaben hinaus konzertpädagogisch tätig werden wollen. Sie sollten über Möglichkeiten verfügen, die angebotenen Inhalte im eigenen Tätigkeitsbereich erproben, anwenden und gestaltend einbringen zu können.  Weitere Informationen und Anmeldung hier.

  

tAPP - Musikmachen mit Apps
Vierphasige berufsbegleitende Zertifikatsweiterbildung zum Musizieren mit Smartphones und Tablets

Neustart: 15. Oktober 2016 | Anmeldeschluss: 9. September 2016!
Leitung: Marc Godau, Matthias Krebs, Kerstin Hädrich u.a.

Smartphones und Tablets bieten Apps, die sie zu Instrumenten, mobilen Studios und DJ-Pulten machen. Im Rahmen der Weiterbildung werden Musiker_innen, die offen für neue technische Entwicklungen sind, befähigt, ihre künstlerischen Erfahrungen mit Smartphones und Tablets in nonformalen Bildungszusammenhängen umzusetzen und musikalische Gestaltungen zu unterstützen. Nach erfolgreichem Abschluss wird mit dem Berlin Career College der Universität der Künste ein Zertifikat vergeben. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

  ....................................................................................
 
   
Wissensplattform Kulturelle Bildung Online
   
 

Neue Beiträge »Kulturelle Vielfalt und Inklusion«

In den vergangenen zwei Monaten wurden auf der Wissensplattform Kulturelle Bildung Online fünf neue Fachbeiträge veröffentlicht, welche sich dezidiert mit Fragen der kulturellen Teilhabe und den Herausforderungen von Diversität an Kunst, Kultur und Bildung befassen. Die neuen Beiträge zu diesem Thema finden Sie hier.

   

Grafik: Kallejip/photocase.com

  ....................................................................................
   
  Ausschreibungen
   
 

NUR NOCH HEUTE: Bewerbung MuseobilBOX
Museen können sich zusammen mit mindestens zwei weiteren Partnern als Bündnis zur Umsetzung der MuseobilBOX-Maßnahmen bewerben. Jede Bildungsmaßnahme kann mit bis zu 5.000 € gefördert werden. Bis zu vier Maßnahmen können im Förderzeitraum durchgeführt und mit insgesamt bis zu 20.000 € gefördert werden. Förderzeitraum: ab 1. September 2016 bis 31. Dezember 2016. Bewerbungsfrist: 1. Juli 2016. Weitere Informationen und Bewerbung hier.

  

Sozialer Menschenrechtspreis 2016
Die Eberhard-Schulz-Stiftung für soziale Menschenrechte und Partizipation zeichnet Einzelpersonen, Vereine, Projekte, Organisationen oder Unternehmen mit dem »Sozialen Menschenrechtspreis« aus, die sich um soziale Menschenrechte wie Bildung und kulturelle Teilhabe verdient gemacht haben. Bewerbungsfrist: 15. September 2016. Weitere Informationen und Bewerbung hier.

 

Kulturaustauschstipendien Berlin 2017/2018
Die Stipendien sind für die künstlerische Entwicklung von professionell arbeitenden Künstler_innen bestimmt, die ihren 1. Wohnsitz/Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben und Berufserfolge vorweisen können. Der Auslandsaufenthalt soll ihnen ermöglichen, Verständnis und Kenntnis der Kultur des Gastlandes zu erwerben, Entwicklungen der Szene vor Ort zu studieren, Kontakte zu knüpfen, Ideen auszutauschen und vor Ort ein künstlerisches Projekt zu realisieren. Ausländische Partnerinstitute: Istanbul, Tokio und Paris. Bewerbungsfrist: 22. September 2016. Weitere Informationen und Bewerbung hier.

  ....................................................................................
   
  Jobs 
   
 

Kulturgipfel sucht Mitarbeiter_in für Marketing und Kommunikation
Kulturgipfel GmbH ist einer der größten Münchner Kulturveranstalter und agiert bundesweit mit Konzerten, Gastspielen und Kulturberatung. Stellenumfang: 25 Stunden. Bewerbungsfrist: 30. Juli 2016. Weitere Informationen und Bewerbung hier.

  

Praktikumsplätze beim Musikland Niedersachsen
Es handelt sich um zwei vergütete Praktikumsplätze für jeweils drei Monate. Ein Platz ist beim Projekt »Welcome Board - Service für ankommende Musik«, einer Servicestelle für geflüchtete Musiker_innen, die in den Startlöchern steht, angesiedelt. Ein zweites Praktikum ist in den laufenden Maßnahmen und Projekten von Musikland ab September möglich. Weitere Informationen und Bewerbung hier.

  ....................................................................................
   
  Verschiedenes
   
 

DANCE! The Nelken-Line by Pina Bausch
Tanzbegeisterte, Profis, Bewegungsenthusiast_innen und Couchpotatoes: alle sind eingeladen, die Jahreszeiten-Choreografie zu lernen und ein eigenes Video zu drehen, das auf der ARTE-Website hochgeladen werden kann. So entstehen unerwartete, neue Versionen der Ursprungschoreografie von Pina Bausch. Weitere Informationen hier.

  ....................................................................................
    
 
 

Mittlerweile erhalten rund 12.000 Personen den Newsletter der Bundesakademie! Empfehlen Sie uns weiter! Falls Sie keine weiteren Zusendungen von uns wünschen, können Sie sich hier abmelden. Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, Schlossplatz 13, 38304 Wolfenbüttel, Tel.: 05331/808-411, Fax: 05331/808-413. Impressum