Projekt Kompetenzverbund

»KIWit – Kulturelle Integration und Wissenstransfer«

Aktivitäten zur Förderung diversitätsbewussten Handelns von Einzelakteur_innen und Institutionen im Kunst- und Kulturbereich

Projektlaufzeit: August 2017 – Juli 2018

Projektverantwortliche: Lukas Bergmann (Projektmanagement ba•), Gerda Maiwald (Projektreferentin ba•)

Projektbeschreibung: Der Kompetenzverbund »KIWit« ist ein Verbundprojekt bestehend aus dem Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen (NeMO), dem Haus der Kulturen der Welt, dem netzwerk junge ohren, der Stiftung Genshagen und der Bundesakademie für Kulturelle Bildung. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) wird der Verbund innerhalb der Projektlaufzeit in Kooperation mit weiteren Praxispartner_innen deutschlandweit Workshops, Fortbildungen, Dialogveranstaltungen und künstlerische Labors durchführen. Darüber hinaus möchte KIWit bereits existierende Initiativen sichtbar machen und einen bundesweiten Austausch – nicht zuletzt über die zugehörige Onlineplattform www.kultur-oeffnet-welten.de – fördern.

Projektziele: Das Ziel ist es, im kritischen Austausch von Kunstschaffenden und -vermittler_innen, Forscher_innen, Unternehmer_innen, Politiker_innen, zivilgesellschaftlichen Initiativen und Kultureinrichtungen sowie -administration ein systematisches Konzept der Qualitätsentwicklung und -sicherung zu erarbeiten. Die Bundesakademie Wolfenbüttel bietet in diesem Zusammenhang diversitätsorientierte Weiterbildung und Beratung für Multiplikator_innen und bundesgeförderte Kultureinrichtungen an und koordiniert darüber hinaus alle Aktivitäten von KIWit.

Kontakt und weitere Informationen:

Projektreferentin ba•
Gerda Maiwald, gerda.maiwald@bundesakademie.de, Tel. + 49 (0) 5331 808 421

Projektmanagement ba•
Lukas Bergmann, lukas.bergmann@bundesakademie.de, Tel. + 49 (0) 5331 808 432

Website des Verbundprojekts

Ein Verbundprojekt von:

KIWit Banner