Veranstaltung

Aus Zeug mach Klangkunst. Hardwarehacking und Musikmachen

Wie man Alltagsgegenstände so manipulieren kann, dass sie zur musikalischen Performance taugen, wie man Musik mit allem improvisieren kann, was sich sonst eher im Müll findet, soll im Labor mit Lilian Beidler erforscht werden.

Neben gehackter Hardware kommen dabei technische Gadgets wie das Makey Makey® Board sowie andere elektronische Bauteile zum Einsatz, die mit Tools wie Max/MSP programmiert werden.

Der Workshop soll interessierten Musiker_innen und Musikpädagog_innen einerseits Anregungen geben, wie sich Musik und technische Basteleien gewinnbringend verknüpfen und inszenieren lassen; andererseits aber auch untersuchen, wie sie sich in performativen Situationen einsetzen und so Listening Skills und ein Fokus aufs Hören entwickeln lassen.

Eingeladen sind also all jene, die sich in ihrer künstlerischen und/oder pädagogischen Praxis mit dem Thema Hardwarehacking und Hörvermittlung beschäftigen möchten. Selbstverständlich wird mit den neu geschaffenen »Instrumenten« auch musiziert.

Mehr zu Lilian Beidler

Leitung: Lilian Beidler | Datum: 8. Apr (16:00 Uhr) - 11. Apr 2018 (16:00 Uhr) | Kostenanteil: 306,- € (inkl. Ü/VP) | Anmeldeschluss: 1. Mrz 2018 |

Seminar buchen