Veranstaltung

Hands on: Social Media und partizipative Formate für MuseenStrategie und Praxis der digitalen Kommunikation mit der Öffentlichkeit

Social Media, partizipative Formate im Museum und digitales Kuratieren bergen enorme Möglichkeiten, bedeuten aber auch eine entwicklungstechnische Herausforderungen für Museen und Kulturbetriebe.

Sie lassen einen weitreichenden Dialog mit der Öffentlichkeit auf allen Ebenen zu, setzten aber gleichzeitig durchdachte Strategien und realisierbare Konzepte voraus, die zudem an die eigenen Rahmenbedingungen und Kapazitäten angepasst werden müssen.

Inhalt:
Partizipative Formate im Museum wie TweetUp, InstaWalk, StreamUp beteiligen die Besucher_innen und verbinden die analoge mit der digitalen Welt. In diesem interaktiven Workshop erfahren Sie, wie sie eine passende Social Media Strategie entwickeln können, welche sozialen Netzwerke von Twitter bis Snapchat Sie dabei nutzen und welche hilfreiche Tools Sie anwenden können, um multimediale Inhalte zu kreieren. Der Workshop gibt Ihnen ausführlich Raum für praktische Fragestellungen aus dem Museumsalltag und für die Entwicklung von Ansätzen einer eigenen Social Media Strategie.

Methoden:

  • Theoretischer Input, darauf aufbauend Praxisbeispiele

  • Praktische Übungen in Einzel- und Gruppenarbeit

  • Leitfragen »Digitale Aktivitäten«

  • Anwendung von Social Media Kanälen und Monitoring-Tools

  • Eigene Fragestellungen und Erarbeitung eigenständiger Lösungsmodule


Die Teilnehmer_innen werden gebeten Laptops, Tablets, Smartphones mitzubringen, die im Workshop eingesetzt werden können. WLAN ist vorhanden.

Zielgruppe: Mitarbeiter_innen aus den Bereichen Vermittlung, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. Grundsätzliche Erfahrungen und Kenntnisse im Umgang mit digitaler Kommunikation sollten vorhanden sein.

Mehr zu Dr. Helge David

Leitung: Dr. Helge David | Datum: 3. Sep (16:00 Uhr) - 4. Sep 2017 (14:00 Uhr) | Kostenanteil: 190,- € (inkl. Ü/VP) | Anmeldeschluss: 31. Jul 2017 |

Seminar buchen