Veranstaltung

Prinzip MausDie Kunst, einfach zu erklären

Was ist ein Feschaktum? Warum wird Milch sauer? Wozu brauchen wir Grenzen? Die Welt ist voller Fragen und Erklären seit jeher nötig. Aber nur wenigen gelingt das einfach und verständlich. Noch immer ist es schick, knifflig zu formulieren. Studien voller Fremdwörter gelten als »akademisch«, andere als »zu populär«. Muss das sein?

Das Seminar wirbt für einfaches, aber nicht vereinfachendes Erklären. Das »Prinzip Maus«, seit über vierzig Jahren im Fernsehen bewährt, hilft dabei. Abholen, Anschaulichkeit, Erklären durch Analogien, einfacher Satzbau und reizvolle Präsentation – das sind Stichworte für dieses »Prinzip «. Was sich dahinter verbirgt, zeigen Sachgeschichten aus der »Sendung mit der Maus«. Ist das »Prinzip« verstanden, lösen die Teilnehmer Erkläraufgaben und vermitteln die Ergebnisse der Gruppe – und zwar sprachlich angemessen und unterhaltsam. Dabei geht es im Kurs vor allem ums Ausprobieren und nicht um Theorie.

Eingeladen sind Vermittler und Spezialisten aus allen Bereichen, die spielerisch eine allgemeinverständliche Sprache testen möchten.

Öffentliche Veranstaltung mit Christoph Biemann am 1. Dezember, 20 Uhr.

Mehr zu Christoph Biemann

Leitung: Christoph Biemann, Dr. Olaf Kutzmutz | Datum: 30. Nov (16:00 Uhr) - 2. Dez 2018 (14:00 Uhr) | Kostenanteil: 209,- € (inkl. Ü/VP) | Anmeldeschluss: 30. Okt 2018 |

Seminar buchen