Veranstaltung

Basiskurs Erzählen VDramaturgie und Spannung

Wenn diese Werkstatt einer Regel folgt, so lautet sie: »Erst lesen. Dann schreiben.« In unserem »Basiskurs Erzählen« arbeiten wir deswegen mit Bausteinen der Literatur. Wir trennen, was zusammengehört, um schrittweise Erzählformen zu verstehen und sie für das Schreiben besser zu nutzen.

In einer Folge von Kursen nehmen wir die Prosa unter die Lupe, und zwar unter Schwerpunkten wie zum Beispiel Figuren, Perspektive, Dialoge, Stil und Dramaturgie. Der fünfte Teil des Kurses beschäftigt sich mit den kleineren und größeren Spannungsbögen in der erzählenden Prosa. Dabei verstehen wir unter Spannung und Dramaturgie alle Verfahren, die den Leser an ein Buch fesseln. Wie also erzeuge ich Spannung? Wie halte ich sie über eine längere Strecke? Wie lasse ich den Leser Spannungsgipfel erklimmen, wie Spannungstäler durchwandern? Und welche Dramaturgie passt zu welchem Genre? Im Vordergrund stehen die Arbeit mit Texten der Gegenwartsliteratur sowie Schreibübungen.

Reichen Sie bitte mit Ihrer Anmeldung für den Reader einen Text aus der eigenen Werkstatt ein (max. 3 Normseiten). Diesen Text sehen wir uns am Schlusstag für knapp zehn Minuten in Hinblick auf das Schwerpunktthema »Dramaturgie und Spannung« an.

Jedes Kursmodul können Sie einzeln buchen.

Mehr zu Stefan Ulrich Meyer

Ergänzend lit 2, lit 15

Leitung: Stefan Ulrich Meyer, Dr. Olaf Kutzmutz | Datum: 11. Aug (16:00 Uhr) - 13. Aug 2017 (14:00 Uhr) | Kostenanteil: 205,- € (inkl. Ü/VP) | für einen Reader: 5,- € | Anmeldeschluss: 11. Jul 2017 |