Veranstaltung

Erinnerungskulturen I Eine GesprächsermittlungKolloquium

Erinnerungskulturen oder -orte müssen kritischer Überprüfung unterzogen werden, sollen sie nicht fortlaufend neues Schweigen produzieren. Möglicherweise trägt der Weg in die diverse Gesellschaft zu anderen Identifikationsangeboten bei ebenso wie zum kritischen Reflektieren der Standards von Erinnerungskultur(en). Wie macht man aus Orten der kollektiven Erinnerung Orte des kollektiven Nachdenkens? Wie konzipiert man sie?

Mit diesem Kolloquium wollen wir zunächst eine Übersicht über die aktuelle Situation der hiesigen und heutigen Erinnerungskulturen unternehmen, wobei neben den klassischen Inhalten in neuen Formaten besonders auch alternative Erinnerungs(sub)kulturen präsentiert und befragt werden sollen. Daran anschließend bieten wir Ihnen die Möglichkeit, eigene Ideen und Projektvorhaben zu präsentieren und im Gespräch und kollegialer Beratung weiterzuentwickeln.

Das detaillierte Programm wird demnächst hier auf unserer Website veröffentlicht. Lassen Sie Ihr Interesse per E-Mail an joern.steinmann@bundesakademie.de vormerken.

Leitung: Andrea Ehlert, Dr. Andreas Grünewald Steiger | Datum: 18. Okt (16:00 Uhr) - 19. Okt 2018 (14:00 Uhr) |

Seminar buchen