Veranstaltung

Inszenierungsraum und Bühnenbild
Laborwerkstatt

Die Wahl des Raumes für unsere Ausstellung oder Aufführung haben wir nicht immer in der Hand. Wie soll das gehen: »Shakespeare in der Turnhalle« oder »Friedrich der Große im Windfang«?

In dieser Laborwerkstatt sagen wir: Hole dir den Raum mit in dein Team, ganz zu Beginn der konzeptionellen Arbeit. Mache ihn dir zum Freund oder zum anregenden Gegenspieler. Lerne ihn kennen und mit ihm umzugehen. Wie das? Liebe deine Turnhalle!

Inhalt: Als Forschungsinstrumente dienen uns unsere Sinne, Recherchen zur Funktion und Geschichte der Räume sowie selbst erarbeitete Analysekriterien. Mit den Mitteln der Assoziation, Collage, räumlichen und zeichnerischen Skizzen erstellen wir für jeden Raum ein Charakterprofil. Der nächste Schritt widmet sich der praktischen Umsetzungsarbeit: Wie nutze ich das kreative Potential des Raumes für mein Projekt? Wir kombinieren dazu ausgewählte Themen mit unseren Räumen und entwickeln unterschiedliche Raum- und Inszenierungskonzepte. Ein Überblick über verschiedene methodische Ansätze wird dabei genauso gegeben wie ein Exkurs »Raum und Thema«, der beispielhaft besondere Raumbezüge ausgewählter Inszenierungen und Ausstellungen vorstellt.

Methoden: Das Format der Laborwerkstatt zielt auf den ungewissen Ausgang, aber mit überraschenden Ergebnissen im Überschneidungsbereich von kuratorischer, gestalterischer und museumspädagogischer Arbeit. Sie lädt ein zu kreativen Grenzgängen zwischen den Darstellenden Künsten und Ausstellung.

Die Laborwerkstatt richtet sich an Kurator_innen, Regieführende, Ausstellungsgestalter_innen, Theater- und Museumspädagog_innen sowie andere Kolleg_innen, die Räume gestalten und bespielen.

Mehr zu Gitti Scherer

Mehr zu Dr. Birte Werner

Leitung: Gitti Scherer, Dr. Andreas Grünewald Steiger, Dr. Birte Werner | Datum: 10. Okt (16:00 Uhr) - 12. Okt 2018 (14:00 Uhr) | Kostenanteil: 229,- € (inkl. Ü/VP) | Anmeldeschluss: 5. Sep 2018 |

Seminar buchen