Veranstaltung

Instructions! Das Spiel mit Regeln und Vorgaben

»Count all the words in this text //
instead of reading them.«

(Nach: Yoko Ono: NUMBER PIECE I, 1961)

Seit den 1960er Jahren ist das Spiel mit instructions Ausgangspunkt oder Bestandteil vieler performativer Arbeiten – ob in der Bildenden Kunst, in der Musik oder im Theater. Instructions – das können z.B. Handlungsanweisungen, Gebrauchsanleitungen, Spielregeln oder Textanweisungen sein. Sie formulieren Vorgaben, Beschränkungen oder Regeln für das Spiel zwischen den Performenden und/oder zwischen ihnen und den Zuschauenden. In vielen zeitgenössischen Theaterarbeiten werden mit Hilfe von instructions Handlungen und Texte formalisiert, Zuschauende zum Teil der Aufführung gemacht, Partituren für ganze Inszenierungen geschrieben.

Der Workshop wird verschiedene Beispiele vorstellen und das Spiel mit instructions als künstlerische Technik erproben:
→ Welche Bedingungen muss eine Handlungs- oder Textanweisung erfüllen, um performative Wirkung zu erzielen?
→ Formale Kriterien werden diskutiert, Anweisungen zu bestimmten Themen formuliert und ausgeführt.

Er richtet sich an alle Interessierten, die das Arbeiten mit instructions für ihre eigene künstlerische oder (theater)pädagogische Praxis nutzen und z.B. im Zuge der Textentwicklung mit einer Gruppe Aufträge zum Thema erarbeiten und ausführen wollen.

Mehr zu Dr. Peggy Mädler

 

Leitung: Dr. Peggy Mädler | Datum: 27. Mrz 2018 (10:00 Uhr) | Kostenanteil: 75,- € (inkl. Ü/VP) | Anmeldeschluss: 19. Feb 2018 |

Seminar buchen