Aktuelles

Sie können unsere Blogeinträge auch als RSS-Feed abonnieren.

Gut vernetzt: Arbeitskreis Geragogik

31.01.2017

Am letzten Wochenende im Januar fand die 18. Jahrestagung des Arbeitskreises Geragogik in der Sektion IV der DGGG (Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie) statt. Für uns in Köln dabei war Dr. Sabine Baumann. Sie entwickelte und leitet die Weiterbildung KUNSTgeragogik an der Bundesakademie seit mittlerweile sechs Jahren und ist seit 2013 Mitglied des Arbeitskreises. Dieses Jahr stand die Tagung unter dem Motto »Netzwerke in der Geragogik«.

Der Arbeitskreis Geragogik existiert seit 18 Jahren. Seine Mitglieder, Wissenschaftler_innen und Praktiker_innen aus dem Bereich der Geragogik, kommen aus dem gesamten Bundesgebiet und auch aus Österreich. Ziel des Arbeitskreises ist, diesen Wissenschaftszweig weiter zu verankern, zu vergrößern und den inhaltlichen Diskurs gemeinsam zu führen. Das Thema »Netzwerk« wurde gewählt, um zu erarbeiten, welchen Stellenwert Netzwerke aktuell in der Arbeit der Geragogik haben, was Netzwerke bedeuten und bewirken können sowie wo deren Grenzen liegen.

Kunstgeragogik x

Anke Böhm, Dr. Sabine Baumann  und Dr. Kim de Groote (v.l.n.r.) bei der Vorstandssitzung

Anschließend traf sich der neu gewählte Vorstand des Fachverbandes Kunst- und Kulturgeragogik zu seiner ersten Vorstandssitzung, die äußerst konstruktiv und produktiv in sehr angenehmer Atmosphäre verlief. Stund um Stund rauchten die Köpfe und während viel Tee und Kaffee konsumiert wurde, wurde unter anderem über die Zusammenarbeit im Vorstand, die Geschäftsverteilung und die beiden Qualifizierungen KUNSTgeragogik und Kulturgeragogik diskutiert. Am Ende standen viele Ergebnisse sowie eine lange To-Do-Liste, z. B. mit Aufgaben zur Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederinformation für jedes der drei Mitglieder, bevor es in Richtung Heimat ging – Essen – Stuttgart und Wolfenbüttel.


Dieser Artikel wurde unter abgelegt und mit Kunstgeragogik, Kunst, Alter verschlagwortet

Hinterlassen Sie einen Kommentar